Wir ändern unseren Namen!
Travel & Personality / TP-Erlebnisreisen wird zu TRAVEL TO LIFE. Herbst 2017, wir freuen uns drauf!

Korsika - Wandern auf der "Ile de Beauté“

10 Tage Wanderreise mit Mario Hecktor

Korsika gilt als die "nächste der fernen Inseln" Frankreichs. Bis heute hat sich die Insel eine gewisse Eigenständigkeit und vor allem Ursprünglichkeit bewahrt, wo Wanderer und Naturliebhaber voll auf Ihre Kosten kommen.Wir wandern durch die Balagne, in der Bucht von Calvi, im sonnendurchfluteten Tavignanu Tal und lassen uns vom Reiz des Restonica Tals, welches zu Korsikas schönsten Täler gehört, verzaubern. Eine geführte Wanderreise, auf der Sie die Schönheit der Insel Korsika entdecken werden. 

Höhepunkte

Inhalte

  • Bucht von Calvi
  • Ausflug in die fruchtbare Balagne
  • Forêt de Bonifatu
  • Corte, die heimliche Hauptstadt
  • Tavignanu- und Restonica-Tal
  • 5 geführte Wanderungen
  • Korsika auf Wanderungen entdecken

Merkmale

  • Wanderungen bis 6 Std. Gehzeit, oder bis 800 Höhenmeter, oder vergleichbare Anstrengung (Kälte,Unwegsamkeit etc.), mit etwas Grundkondition und Freude an Bewegung gut machbar, Wandererfahrung von Vorteil aber keine Voraussetzung
  • Die Wunder der Natur intensiv erleben
  • Die Wunder vom Menschen erschaffen: Vielfalt der Kultur
  • Überfahrten im Kleinbus
  • Die Hotels sind landestypisch, sie haben das Besondere Etwas
Bildergalerie »

Nächste Termine

von bis Preis
weitere Termine zeigen
Die Festung von Calvi, Korsika Die Festung von Calvi, Korsika

Wanderreise Korsika für Naturliebhaber

Auf unserer Wanderreise quer über die Insel Korsika lernen Sie in Begleitung Ihres Reiseleiters Mario Hecktor diesen Inseltraum kennen. Korsika! Das sind lange Sandstrände, zahlreiche, einsame Buchten, kleine, entlegene Dörfer und nicht zuletzt ein imposantes Gebirge, welches geologisch zu den ältesten der Erde zählt.  Hier erleben Sie urwüchsige Täler, eine Vielzahl von faszinierenden Wanderwegen und im Frühjahr eine besonders duftende Insel mit zahlreichen Pflanzen, die sich ausnahmslos nur auf Korsika finden lassen.

Die Bergwelt Korsikas entdecken wir auf fünf unterschiedlichen Wanderungen. Mal geht es durch eine uralte Kulturlandschaft, erkunden im Inselinneren imposante Seitentäle und erleben eine endemische bunt blühende Pflanzenwelt im Tavignau Tal. Der Reiz einer Wanderreise nach Korsika ist die unglaubliche Vieltfalt, mit der uns diese Insel mit ihrer unberührten Naturlandschaft verzaubert. 

Neben der faszinierenden Bergwelt Korsikas versprühen auch die Städte wie Ajaccio, Bastia oder Calvi ihren eigenen, lebhaften Charme mit ihrer Mischung aus moderner französischer und traditioneller korsischer Atmosphäre. Wir übernachten in familiär geführten Hotels bei Calvi im Norden, sowie in der heimlichen Hauptstadt Corte als auch an der südlichen Steilküste bei Bonifacio. Von unseren Standorten starten wir dann zu verschiedenen Wanderungen in der Region.

Unsere Aktivitäten
5 fest geplante und geführte Wanderungen (Anspruch: einfach bis mittel, Gehzeiten 2 –5 Std.), zwei zusätzliche fakultative Wanderungen möglich sowie ein fakultativer Ausflug nach Ajaccio mit der Inselbahn.

Ihr Reiseleiter
Mario Hecktor, einer unserer erfahrensten und beliebtesten Reiseleiter, überdies auch Seminarleiter und Projektmanager im Hause Travel & Personality. Seit über 20 Jahren zieht es ihn immer wieder regelmäßig nach Korsika, bis er uns schließlich mit seiner Begeisterung für diese Insel so ansteckte, dass wir gar nicht mehr anders konnten, als ihn seine Traumreise gestalten zu lassen. Und wir sind sicher, es wird eine solche!

1. Tag: Abflug nach Korsika.

Flug von Deutschland nach Bastia, der zweitgrößten Stadt auf Korsika. Nach der Ankunft fahren wir mit unserem Kleinbus zur Bucht von Calvi, wo wir für die nächsten fünf Nächte unser Quartier beziehen.

2. Tag: Wandertag in der Bucht von Calvi.

Der heutige Tag dient uns zum Ankommen. Der Inselexpress, eine Schmalspurbahn, nimmt uns ein paar Stationen mit und wir kehren anschließend entlang der flachen Küste, die gespickt ist mit sandigen und auch felsigen Abschnitten zurück nach Calvi. Dabei genießen wir den Ausblick auf das Meer sowie die farbenfrohe Küstenvegetation. Gehzeit ca. 3-4 Std., kaum Höhenmeter.

3. Tag: Wandertag in der Balagne.

Wir wandern heute durch die Balagne, einer uralten Kulturlandschaft, die bereits von den Griechen mit Weinfeldern durchzogen wurde. Wir starten von Algajola und steigen über Aregno, mit seiner historischen pisanischen Kirche, hinauf nach Sant‘Antonino, einem Ort, der einer kleinen Felsenfestung gleicht. Nach einer willkommenen Rast, geht es hinab vorbei an einem alten Konvent und durch ein Künstlerdorf. Rückkehr nach Calvi. Gehzeit ca. 5 Std., Höhenmeter 400m auf/ab.

4. Tag: Wanderung bei Calvi.

Heute starten wir zum Hausberg von Calvi. Direkt hinter dem Ort steigt zunächst ein Weg hinauf zur Notre Dame de la Serra. Weiter geht es dann zum 700m hohen Capu di a Veta. Von hier genießen wir einen traumhaften Ausblick über die gesamte Bucht sowie zum Höhenzug mit dem Monte Cintu, dem mit 2706m höchsten Berg von Korsika. Der Weg hinab führt uns dann durch dichte Macchia, die mit ihren Zistrosen einen fantastischen Duft versprüht. Am Ende der Wanderung winkt eine Erfrischung im Meer mit herrlichen Temperaturen. Gehzeit ca. 4-5 Std., Höhenmeter 700m auf/ab.

5. Tag: Tag zur freien Verfügung - Wanderung entlang der GR 20-Route.

Ein freier Tag lockt zum Verweilen oder Bummeln am Ort. Wer mag, kann den Tag auch mit Faulenzen am Strand verbringen. Fakultativ bietet sich die Möglichkeit zu einer Wanderung hin zum GR 20. Ausgehend vom Forsthaus im Cirque de Bonifatu, einem wilden Talkessel, wo sich noch große intakte Waldgebiete befinden, gehen wir allmählich hinauf zum Refuge de Carrozzu, wo wir den bekanntesten aller Wanderwege der Insel kreuzen. Zahlreiche Gumpen laden uns in der Nähe der Hütte zum Bad ein bis wir anschließend wieder zum Forsthaus zurückkehren. Gehzeit ca. 4,5 Std., Höhenmeter 750m auf/ab.

6. Tag: Fahrt nach Corte.

Corte, die heimliche Hauptstadt Korsikas, wartet auf uns. Nach dem Frühstück reisen wir ins Inselinnere und erkunden dabei auch die wenig berührten Seitentäler, die die Insel durchziehen. Wir machen jeweils einen Abstecher zum Gebiet Haut-Asco sowie zur Scala di Santa Regina, wo sich die Straße durch eine Felsenschlucht schlängelt. Übernachtung für drei Nächte in Corte.

7. Tag: Wanderung ins Tavignanu Tal.

Wir wandern heute durch das sonnendurchflutete Tavignanu Tal, was sich direkt hinter dem Altstadtfelsen von Corte anschließt. Wir gönnen uns verschiedene Ausblicke, erleben die bunt blühende und auch endemische Pflanzenwelt dieses Tals, das nur zu Fuß zu erreichen ist. Der Weg steigt nur allmählich an, so dass wir eine komfortable Wanderung erleben. Gehzeit ca. 4,5 Std., Höhenmeter ca. 300m auf/ab.

8. Tag: Wanderung im Restonica Tal.

Am heutigen Tag lassen wir uns vom Reiz eines der schönsten Täler von Korsika verzaubern, das Restonica Tal. Das Tal ist gesäumt von wunderherrlichen Laricio Kiefern und anderen majestätischen Bäumen, die hier noch in unberührter Natur anzutreffen sind. Unsere Wanderung startet vom Talende und führt uns hinauf zum Lac de Melo und ggf. zum Lac de Capitello. Gehzeit ca. 4,5 Std., Höhenmeter ca. 400m auf/ab, max. 560m bis Lac de Capitello.

9. Tag: Fahrt nach Bastia - Wanderung in der Castagniccia.

Wir verlassen das herrliche Gebiet im zentralen Korsika und nehmen Kurs auf Bastia. Auf der Fahrt passieren wir die Kulturregion der Castagniccia, in der vor hundert Jahren noch zahlreiche Mühlen das Mehl aus Kastanien gewonnen haben, bevor das Weißbrot auch in diesen Gefilden salonfähig wurde. Wir nutzen die Gelegenheit am Col de Prato zu einer kleinen Wanderung durch den wunderschönen Buchenwald hinter dem Pass. Hier thront der Monte San Petrone, mit 1760m der höchste Berg dieser Ecke von Korsika. Anschließend geht es durch die östliche Castagniccia weiter nach Bastia, wo wir am Abend die Erlebnisse der Tour nochmal aufleben lassen. Gehzeit ca. 3 Std., Höhenmeter ca. 400m auf/ab, ggf. mehr, falls wir zum Monte San Petrone hinaufgehen. Übernachtung in Bastia.

10. Tag: Rückflug nach Deutschland.

Vormittags haben wir, je nach Rückflug, noch Zeit für einen kleinen Bummel durch Bastia. Die Hafenstadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für die Insel mit seinen Fähren zum Festland. Betagte Häuser umsäumen den alten Hafen und versprühen historischen, zum Teil gar morbiden Charme. Anschließend erwartet uns der Flieger am Airport und wir nehmen Abschnitt von der Ile de Beauté.

Hinweis zu den Wanderungen:

Eine Reise mit teilweise Wanderungen, die normale Trittsicherheit auf Forst- wie auf Wanderwegen erfordern. Moderate Auf- und Abstiege mit Gehzeiten von 3 bis 5 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 750 Metern. Durchschnittliche Kondition und stabile Wanderschuhe sind erforderlich. Der Einsatz von Wanderstöcken kann bei einigen Touren die Trittsicherheit erhöhen, ist aber auch für Trittsichere oft eine Erleichterung.
  • Flug Deutschland – Bastia und zurück
  • Transfers und Rundreise im Kleinbus
  • 9 Übern. im Doppelzimmer in familiären Mittelklassehotels
  • 9 x Frühstück, 5x Abendessen
  • Qualifizierte T&P-Reiseleitung und Wanderführung durch Mario Hecktor
Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
20.05.2016 29.05.2016 10 Tage 1.790,00 EUR 6-8 Termin buchen
19.05.2017 28.05.2017 10 Tage 1.790,00 EUR 6-8 Termin buchen

Einzelzimmerzuschlag: 260,- €

Impressionen

  • Balagne Calvi
  • Die Altstadt Algajola, Korsikareise
  • Die Festung von Calvi, Korsika
  • Die Gemeinde Pigna in der Balagne
  • Corte, die ehemalige Hauptstadt Korsikas
  • Das Restonica Tal, Korsika
  • Der Pont Eiffel, Korsikareisen

Teilnehmerstimmen

Das Bergdorf Sant’Antonino
Die Festung von Calvi, Korsika
Die Altstadt Algajola, Korsikareise
Die Hafenstadt Ile Rousse in der Balagne
Wir beraten Sie gerne! 0711-75 86 777 0511 - 35 39 32 56