Wir ändern unseren Namen!
Travel & Personality / TP-Erlebnisreisen wird zu TRAVEL TO LIFE. Herbst 2017, wir freuen uns drauf!

Ost-Kanada - Auf den Spuren der Akadier

17 Tage Sonderreise mit Mario Hecktor

Auf unserer Kanada Reise mit Wandern folgen Sie unserem T&P-Teammitglied und leidenschaftlichen Kanada-Reiseleiter Mario Hecktor auf "seiner" Traumroute. Lassen Sie sich von den Atlantik-Provinzen Ostkanadas begeistern! Wild zerklüftete Küsten, steile Klippen, endlose Wälder, stille Seen, Hochmoore und herrliche Strände werden uns auf dieser Reise faszinieren. In diesen Naturlandschaften leben zahlreiche Wildtiere wie Schwarzbären, Elche, Luchse und Biber. In Küstennähe haben Weißkopfseeadler, Papageientaucher ihr Revier; im Meer beobachten wir Buckel-, Finn- und Zwergwale. Wir genießen auf der Reise entlang der Küste Ost-Kanadas die Vielfalt der Naturschönheiten und entdecken in den malerischen Fischerdörfern und historischen Stätten die bewegte Kolonialgeschichte des Landes.

Höhepunkte

Inhalte

  • Naturwilde & historische Atlantikprovinzen Ostkanadas
  • Malerische Fischerdörfer & traumhafte Küstenstraßen
  • Geschichtsträchtige Orte indianischer und europäischer Besiedlung
  • Schwarzbären, Elche, Biber, Weißkopfadler... die Tierwelt Kanadas
  • Küsten- & Bergwanderungen von 4 bis 6 Std.
  • Walbeobachtung in der Bay of Fundy mit bis zu 18 m Gezeitenunterschied
  • Halbinsel Gaspé mit Bootstour "Île Bonaventure" (ca. 60.000 Basstölpel)
  • Spektakuläre Fjordlandschaften & Walbeobachtung im Saguenay Fjord
  • Halifax, Québec & Montréal
  • Auf einer Reise mit Wandern Ost-Kanada entdecken 

Merkmale

  • Wanderungen bis 6 Std. Gehzeit, oder bis 800 Höhenmeter, oder vergleichbare Anstrengung (Kälte,Unwegsamkeit etc.)
  • Tierbeobachtung / Safari
  • Schöne Fotomotive
  • Schwerpunkt Natur
  • Schwerpunkt Kultur
  • Kanutour unterwegs
  • Inklusive internationalem Flug
  • Überfahrten im Kleinbus
  • Schiffsüberfahrt
  • Übernachtung im Gästehaus / Lodge
  • Übernachtungen in Hütten oder Jurten
Bildergalerie »

Nächste Termine

von bis Preis
weitere Termine zeigen
Kanada-Reisen Auf Reisen nach Kanada die Schönheit der Natur entdecken

Kanada Wanderreise: Wildnis & moderne Metropolen!

Wanderreisen nach Ost-Kanada bedeutet atlantisches Inselflair, traumhafte und endlose Weiten und Wälder, Seen und Fjorde. Dazu gesellt sich ein Mix aus englischem, französischem und kanadischem Flair, Metropolen und Wildnis. All das wird Sie bezaubern, eine Reise mit Wandern vom Insider für Interessierte an den ungewöhnlichen Orten eines außergewöhnlichen Landes.

Von Halifax führt uns diese Kanada Reise entlang der felsigen Küste, der "Lighthouse Route", über Peggy´s Cove mit seinem berühmten Leuchtturm nach Lunenburg, Kanadas ältester deutscher Siedlung. Im Kejimkujik Nationalpark erkunden wir per Kanu und per Pedes die wildromantische Landschaft der Micmac-Indianer, bevor wir in der Bay of Fundy auf Walbeobachtungstour gehen.

Wanderreise Kanada voller Höhepunkte

Mit dem Fährschiff erreichen wir New Brunswick und schließlich den Fundy Nationalpark. Auf unserer Wanderung geht es entlang der Küste und durch Wälder. Wir lassen uns Zeit für die Begegnungen mit der Natur, wo Elche, Schwarzbären, Luchse, Lund und Biber zuhause sind. Ein weiterer Höhepunkt unserer Kanada Reise ist die Provinz Quebec: die Gaspé-Halbinsel, für die Micmac früher das "Ende der Welt", beherbergt auf der vorgelagerten Île Bonaventure die größte Basstölpel-Kolonie Nordamerikas und im Forillon-Nationalpark erwarten uns herrliche Küsten-Wanderwege.

Im Saguenay-Fjord erkunden wir eine zerklüftete Fjordlandschaft mit spektakulären Aussichtspunkten. Der mächtige St. Lorenz Strom ist hier einer der besten Plätze zur Beobachtung von Walen und mit dem Boot haben wir dabei evtl. die Möglichkeit, nach den gewaltigen Meeressäugern Ausschau zu halten (fakultativ). Wir passieren zahlreiche Orte der frühen französischen Siedler, z.B. Tadoussac, den ersten dauerhafte Handelsplatz der Franzosen in der Neuen Welt.

Kanadas wilden Osten endecken!

Halifax, Québec und  Montréal, moderne Metropolen und gleichzeitig wichtige historische Stätten der Kolonialgeschichte Englands und Frankreichs, bilden das Kontrastprogramm zu unseren Naturexkursionen im "wilden Osten" Kanadas!

Eine Entdeckerreise durch die naturwilden und historischen Atlantikprovinzen Ostkanadas mit malerischen Fischerdörfern, traumhafte Küstenstraßen und spektakulären Fjordlandschaften. Wir besuchen geschichtsträchtige Orte der frühen indianischen und ersten europäischen Besiedlung durch die Akadier. Und Ostkanadas Metropolen Halifax, Québec & Montréal, die zu den ältesten Städte Nordamerikas zählen. Auch die Tierwelt Kanadas erwartet uns u.a. mit Schwarzbären, Elche, Biber, Weißkopfadler in den Nationalparks und Naturschutzgebieten Neben Küsten- und Bergwanderungen von 4 bis 6 Std. stehen Walbeobachtung in der Bay of Fundy und im Saguenay Fjord auf dem Programm. Die Halbinsel Gaspé lockt mit einer Bootstour zur "Île Bonaventure" mit ihren ca. 60.000 Basstölpeln u.a. Seevögeln.

Eine Reise vom Insider für Interessierte an den ungewöhnlichen Orten eines außergewöhnlichen Landes.

1. Tag: Flug von Frankfurt nach Halifax.

Nach unserer Ankunft am Abend fahren wir gleich ins Hotel, willkommen in der Neuen Welt! Wir lassen den Abend ausklingen, lernen uns kennen und freuen uns darauf, was vor uns liegt. Übern. im Hotel.

2. Tag: Halifax – Kejimkujik Nationalpark.

Auf einer kurzen Citytour lernen wir die Stadt kennen. Halifax, Regierungssitz der Provinz Nova Scotia, ist die größte Stadt an der kanadischen Ostküste und eine der ältesten zugleich. Sie liegt malerisch am zweitgrößten natürlichen Hafen der Welt. Wahrzeichen der sympathischen Stadt ist die alte Zitadelle, die gleichzeitig ein historischer Nationalpark ist.

Auf der „Lighthouse Route“ fahren wir dann entlang der wildromantischen Ostküste Nova Scotias zum berühmten Leuchtturm von Peggy`s Cove. Entlang der Mahone Bay mit seinen bunten Fischerdörfern gelangen wir in den malerischen Ort Lunenburg, der von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Hier befindet sich Nova Scotias Zentrum für Schiffsbau und vielleicht liegt die legendäre „Bluenose II“ im Hafen, eines der schönsten und schnellsten Segelschiffe in den 20-er Jahren. Am Nachmittag erreichen wir den wildromantischen Kejimkujik Nationalpark mit seiner malerischen Wald-, Fluss- und Seenlandschaft. 2 Übern. in Indianer-Tipi-Chalets (die Unterbringung erfolgt auf Doppelzimmer-Basis mit Betten und Bettwäsche).

3. Tag: Kanutour – Kejimkujik Lake.

Der 381 qkm große Kejimkujik- Nationalpark war einst die Heimat der Micmac-Indianer und Felszeichnungen und Fundgegenstände deuten auf eine sehr frühe indianische Besiedlung hin. In einer beschaulichen Wildnis mit stillen Flüssen, ruhigen Seen und sanften Waldhügeln finden Schildkröten, Biber, Schwarzbären, Weißwedelhirsche, Stachelschweine, Wildkatzen und verschiedene Vogelarten eine intakte Natur vor. Heute wollen wir mit Kanus eine Paddeltour auf dem Kejimkujik Lake unternehmen - die Kanutour ist nicht schwierig und von jedermann zu bewältigen. Mit etwas Glück bekommen wir einen Eistaucher zu Gesicht, der mit seinen einzigartigen Lauten den Ruf der Wildnis bestimmt hat.

4. Tag: Kejimkujik Nationalpark - Bay of Fundy.

Der Vormittag steht heute für eine Wanderung am Mersey River im Kejimkujik-Nationalpark zur Verfügung (ca. 2–3 Std.), bevor wir nach kurzer Fahrt Annapolis Royal an der gleichnamigen Annapolis-Bucht in der Bay of Fundy erreichen. Es lohnt ein Ausflug zum Port Royal Nationalpark, wo vor fast 400 Jahren eine kleine Gruppe französischer Abenteurer eine Kolonie gründeten, die sie „Akadien“ nannten. 2 Übern. in Cottages im Annapolis Bassin.

5. Tag: Long Island.

Vorbei an der alten Hafenstadt Digby, die eine der größten Kammmuschelfangflotte der Welt beherbergt, geht die Fahrt entlang der 65 km langen Nehrung Digby Neck bis nach Long Island. Die schmalen Meerespassagen werden von kleinen Autofähren überbrückt. Hier können wir eine 2,5-stündige Walbeobachtungstour mit einem Zodiac-Schlauchboot unternehmen (fakultativ). Das nährstoffreiche Wasser der Bay of Fundy lockt zahlreiche Wale an, darunter Buckel-, Finn- und Zwergwale und im Spätsommer auch den seltenen Nördlichen Glattwal. Eine Wanderung (ca. 2,5 Std.) führt uns zu pittoresken Felsformationen entlang der wilden Küste der Bay of Fundy.

6. Tag: Fährfahrt Saint John.

Morgens bringt uns ein Fährschiff quer durch die Bay of Fundy nach Saint John in der Atlantik-Provinz New Brunswick. Weiterfahrt zum Fundy Nationalpark, der nicht nur durch seine gewaltigen Gezeiten fasziniert - bis zu 18 m beträgt der Unterschied zwischen Ebbe und Flut. 2 Übern. in Cottages in Alma.

7. Tag: Fundy Nationalpark.

Ganztägiger Aufenthalt im Fundy Nationalpark. Wanderpfade durchziehen den Park und erschließen eine abwechslungsreiche Landschaft mit steilen Küstenklippen, klaren Flüssen, Wasserfällen, Hochebenen und Wäldern. Wir wandern entlang der Küste und durch Wälder, lassen uns Zeit für die Begegnungen mit der Natur, wo Elche, Schwarzbären, Luchse, Lund und Biber zuhause sind (ca. 13 km / 6 Std.).

Am Nachmittag lohnt sich ein Abstecher zum Leuchtturm am Cape Enrage und zum nahe gelegenen Vogelschutzgebiet Mary`s Point: eine wunderschöne Landschaft aus Wald, Strand, Marsch und Watt lockt im Spätsommer tausende von Zugvögeln an.

8. Tag: Fundy Nationalpark – Minas Bassin.

Fahrt entlang der Bay of Fundy, wo Flussmündungen und Salzmarschen Vögeln und Meerestieren einen hervorragenden Lebensraum bieten. Wir besichtigen die sehenswerten Hopewell Rocks. Bei Ebbe sind Wanderungen auf dem Meeresboden zwischen riesigen, wie Blumentöpfe geformten Sandsteinfelsen möglich. Anschließend Weiterfahrt zum Kouchibouguac-Nationalpark. Der Park am St. Lorenz Golf, bestehend aus Sandbänken, Dünen, Lagunen, Salzwiesen und Wäldern, bietet ein Habitat für zahlreiche Meeresvögel. Hier befindet sich die zweitgrößte Seeschwalbenpopulation Nordamerikas. 1 Übern. in einem Gästehaus.

9. Tag: Gaspé-Halbinsel – Québec.

Fahrt in die kanadische Provinz Québec in Richtung Norden. Nachmittags erreichen wir einen weiteren Höhepunkt unserer Reise: die Gaspé Halbinsel - karges Hochland mit alpiner Tundra und schroffe Klippen am Atlantik bieten einzigartige Kontraste. 3 Übern. im Hotel am Meer.

10. Tag: Bootstour zur Vogelinsel Île Bonaventure.

Ein Boot bringt uns heute zur Vogelinsel Île Bonaventure, Heimat der größten Tölpel-Kolonie in Nordamerika. Über 60.000 Basstölpel nisten auf der Insel und wir können außerdem Trottellummen, Tordalk und viele andere Seevögel beobachten. Insgesamt sind auf der Insel über 300.000 Seevögel beheimatet - ein gewaltiges Naturspektakel!

11. Tag: Forillon Nationalpark.

Im Forillon Nationalpark am Atlantik verwandeln die leuchtenden Farben des Indian Summers, die steil zum Meer abfallenden Küsten in eine Märchenwelt. Auf einer Küstenwanderung halten wir Ausschau nach Walen, Robben und Seevögeln. Vom malerischen Fischerdorf Percé ragt der 90 m hohe Rocher Percé ins Meer hinaus - bei Ebbe ist der 430 m lange, von Wind und Meer abgeschliffene Felsen zu Fuß erreichbar.

12. & 13. Tag Saguenay Fjord.

Unser nächstes Ziel ist der Saguenay- Fjord, der sicherlich zu den beeindruckenden Landschaften im Osten Kanadas zählt. Die majestätische Fjordlandschaft ist fast norwegisch anmutend, und an manchen Stellen ist der Zufluss des St. Lorenz bis zu 275 m tief! Auch Wale sind hier bis in den Herbst hinein anzutreffen und mit etwas Glück können wir auf einer Bootstour die Meeressäuger aus nächster Nähe beobachten (fakultativ). Neben den Belugas tummeln sich auch die gewaltigen Finn- und sogar Blauwale, die größten Lebewesen der Erde, in den Gewässern des St. Lorenz-Stroms. Eine Wanderung bringt uns an die über 200 m hohen Steilwände mit ihren spektakulären Ausblicken. 2 Übernachtungen in gemütlichen Cabins unweit einer schönen Dünenlandschaft in Tadoussac.

14. Tag: Charlevoix – Québec.

Fahrt durch die „Laurentides“, einem der ältesten Gebirgszüge der Welt. Inmitten der grandiosen Landschaft des Charlevoix wurde der Laurentides Provincial Park von der UNESCO zu einem schützenswerten Ökosystem erklärt. Am Nachmittag erreichen wir Quebéc, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Es bleibt Zeit für einen Bummel durch "Le Vieux Quebec" mit seinen zahlreichen Kirchen, Befestigungsanlagen und historischen Gebäuden. In der historischen Altstadt finden wir sicherlich ein typisches Restaurant, um bei einem gemeinsamen Dinner die Erlebnisse der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren (fakultativ). Übern. im Hotel.

15. Tag: Québec – Montréal.

Wir fahren auf dem Trans-Canada-Highway nach Süden und erreichen Montréal - hier im Zentrum der Franko-Kanadier am St. Lorenz treffen wir auf ein anderes Kanada. Französische und englische Einflüsse sind hier vereint und ziehen Einwanderer aus aller Welt an. Wir bummeln durch die engen Gassen von "Alt-Montréal" und genießen vom Park Mont-Royal einen herrlichen Ausblick auf die Stadt. Übern. im Hotel.

16. Tag: Montréal – Rückflug.

Es bleibt heute Morgen noch einmal Zeit für letzte Besichtigungen in Montréal. Gegen Mittag Flug nach Toronto und Weiterflug nach Frankfurt (Nachtflug).

17. Tag: Ankunft in Frankfurt am Morgen

  • Flüge von Frankfurt nach Halifax und von Montreal zurück
  • 7 Übern. im Mittelklassehotel im DZ, 2 Übern. im Tipi (DZ), 6 Übern. in "Cabins" im DZ
  • Programm lt. Reiseverlauf im Minivan
  • Kanutour im Kejimkujik-Nationalpark
  • Walbeobachtungstour in der Bay of Fundy
  • Fährfahrt Digby – Saint John
  • Bootstour Île Bonaventure zur Basstölpel-Kolonie
  • T&P-Reiseleitung durch Mario Hecktor

Nicht enthalten:

  • Verpflegung und Getränke
  • Fakultative Ausflüge
Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
05.08.2017 21.08.2017 17 Tage 4.190,00 EUR 7-11

Einzelzimmerzuschlag 7x Hotelübernachtung: 480,- €

Impressionen

  • 437
  • 489
  • 498
  • 652
  • 840
  • Bild16a
  • Bild84
  • Bild8a
  • Bild9a
  • DSC00064
  • DSC00096
  • DSC00102
  • DSC00182
  • Chateau Frontenac in the day with colorful buildings on street in Quebec City
  • wal1

Teilnehmerstimmen

489
498
652
840
Bild84
Bild8a
Bild9a
DSC00099
Chateau Frontenac in the day with colorful buildings on street in Quebec City
Wir beraten Sie gerne! 0711-75 86 777 0511 - 35 39 32 56