Island - Land der Kontraste (Hochland)

Erlebnis-Rundreise 15 Tage mit Übernachtung in Hütten und Gästehäusern

Auf atemberaubenden Straßen und Wegen unterwegs in einem der spektakulärsten Länder Europas. Diese Tour eignet sich für alle, die etwas abenteuerlustig sind und hautnah und intensiv das Land kennen lernen möchten, dafür aber nicht auf den "Komfort" eines festen Daches über dem Kopf verzichten möchten. Wilde Vulkanlandschaften, gleißende Gletscher, bizarre Hochlandwüsten, kraftvolle Geysire und vieles mehr erwartet uns "dort wo die Erde erschaffen wird".

Höhepunkte

Inhalte

  • Reykjavik
  • Golden Circle
  • Kjöllur-Piste mit Kerlingarfjöll
  • Myvatn-Region
  • Vulkanwüste Askja
  • legendäre Sprengisandur-Piste
  • Landmannalaugar
  • Vogelfelsen

Merkmale

  • Wanderungen bis 6 Std. Gehzeit, bis 800 Höhenmeter, oder vergleichbare Anstrengung (Kälte,Unwegsamkeit etc.)
  • Schöne Fotomotive
  • Schwerpunkt Natur
  • Inklusive internationalem Flug
  • Überfahrten im Kleinbus
  • Hotel einfache Landeskategorie
  • Übernachtungen in Hütten oder Jurten
Bildergalerie »

Karte

Kartenansicht

Nächste Termine

von bis Preis
weitere Termine zeigen
Das Gehöft Glaumbær Das Gehöft Glaumbær

Abenteuer Island: Ein unvergessliches Erlebnis

Für unsere Aktivreise nach Island haben wir für Sie eine angenehme Mischung aus den landschaftlichen Highlights Islands und ruhigen, selten besuchten, aber nicht weniger imposanten Wohlfühlorten zusammengestellt. Eine Aktivreise, auf der wir uns wandernd die größte Vulkaninsel der Welt erschließen und uns im Einklang mit der Natur bewegen. Die Vulkaninsel Island überrascht mit atemberaubenden Landschaften und Naturschauspielen, bizarren Mondlandschaften und dann wieder mit lieblichen Fjord-Landschaften. 

Wir übernachten auf unserer Island Reise in handverlesenen, kleinen Farmgästehäusern mit sehr persönlicher Atmosphäre sowie schön gelegenen Ferienhäusern und Hochlandhütten. Auch auf dieser Tour sind wir mit maximal acht Teilnehmern unterwegs. Island geht jedem unter die Haut, der schon einmal dort gewesen ist.

Unsere Aktivreise führt uns zunächst über die Köllur-Piste gen Norden. Auf unserem Weg liegen der  berühmte Geysir, der þingvellir-Nationalpark und der berühmte Gullfoss. Im Geothermalgebiet Kerlingarföll im Hochland erwartet uns eine dampfende und brodelnde Hexenküche. Kenner sagen, dies sei das interessanteste geothermische Gebiet Islands. Da die Anreise herausfordernd ist, wird es wenig besucht.

Über Akureyri reisen wir in die berühmte Myvatn Region und verbringen dort interessante Tage. Der Kontrast folgt unmittelbar, denn unser nächstes Ziel ist die Lava-Wüste der Askja. Eine bedruckende karge Weite, die uns zum Wandern einlädt. Am Ende der Tour lockt ein Bad im warmen Viti-Krater. Über die legendäre Sprengisandur Piste und Landmanalaugar geht es an die Südküste und über Vik und den Vogelfelsen zurück nach Reykjavik.

Unsere Wanderungen:

  • durchschnittliche Grundkondition und etwas Wandererfahrung erforderlich
  • unwegsames, unebenes Gelände mit teils Höhenanstiegen bis 300 Höhenmeter, u.U. auch bei schlechtem Wetter
  • Reine Gehzeiten: zwischen 2 und maximal 5 Stunden (zuzüglich Pausen).

1. Tag: Anreise nach Island.

Abflug ab Frankfurt nach Keflavik / Island. Dort angekommen, übernehmen wir den geländegängigen Kleinbus. Dann führt uns unser Weg in die Hauptstadt Reykjavik, einer erstaunlich lebhaften und sympathischen "Metropole" des Nordens. Hier beziehen wir unser Gästehaus (Übernachtung).

2. Tag: Thingvellir - großer Geysir und Gullfoss.

Heute werden wir die wichtigsten Highlights der Stadt kennenlernen sowie auch etwas Zeit zur eigenen Verfügung haben. Unsere erste Etappe führt uns dann an die Geburtsstätte des ersten europäischen "Parlaments", in die Allmänner-Schlucht nach Thingvellir, wo wir einen kleinen Spaziergang zwischen den Kontinentalplatten Amerikas und Europas unternehmen.
Weiter geht die Fahrt zum berühmten Geysir. Hier wird uns zum ersten Mal die Natur in ihrer Gewaltigkeit bewusst. Noch am Abend oder am nächsten Morgen fahren wir zum sagenumwobenen Wasserfall Gullfoss. Übernachtung im Gästehaus.

3. Tag: Über die spektakuläre Köllur-Piste nach Hveravellir.

Wir begeben uns auf die spektakuläre, jedoch gut befahrbare Kjöllur-Piste. Wir fahren entlang des Hvitarvatn-Sees und einiger Gletscher (Lang- und Hofsjökull) und lassen uns faszinieren von dem Zusammenspiel von Vulkanen, Eis und Geröllwüste. Wir bleiben eine Nacht in Hveravellir, wo wir nach unserer Ankunft die Gegend noch wandernd erkunden und in der urigen Hütte übernachten. Und: ein obligatorisches Bad in der heißen Quelle geht bei jedem Wetter!

4. Tag: Vidimyri - Glaumbaer und Akureyri.

Gen Norden führt uns der Weg vorbei an der Torfkirche Vidimyri und dem Museumshof Glaumbaer (Besichtigung jeweils fakultativ) nach Akureyri, gelegen an den malerischen Gestaden der Nordfjorde. Rundgang und Übernachtung im Gästehaus.

5. Tag: Highligts Myvatn See.

Heute locken uns die vulkanischen Aktivitäten der Region um den Myvatn-See. Wir übernachten 2 Mal im Gästehaus in Seenähe, von dort geht es mit unserem Fahrzeug einmal rund um den See mit seinen vielen bizarren Naturphänomenen wie die Explosionskrater des Westufers und das Lava-Labyrinth von Dimmuborgir. Wir wandern auf den Aschenkrater Hverfell und machen evtentuell noch einen Abstecher in die heißen Grotten.

6. Tag: Myvatn See.

Ein ruhigerer Tag gibt uns die Gelegenheit, auch einmal die Seele baumeln zu lassen. Wer Lust hat, kann bei gutem Wetter einen Rundflug zum Vatnajökull unternehmen oder Reiten gehen (beides fakultativ). Oder einfach die reiche Vogelwelt direkt am See beobachten.

7. Tag: Majestätische Herdubreid.

Heute lassen wir uns bezaubern durch die quirlige Vulkanwelt aus Solfataren und Fumarolen am Namnarskard-Feld sowie im Gebiet Krafla auf dem Weg zu unserem heutigen Etappenziel, seiner Majestät der Herdubreid, ihres Zeichens Thronsitz der isländischen Götterwelt. Eine Piste führt uns zu diesem erhabenen Vulkan, der als Wahrzeichen Islands gilt. (1 Hütten-Nacht in Herdubreidlindar).

8. Tag: Wanderung bei Herdurbreidlindar.

Die besondere Entstehung unter den dicken Gletschern der Eiszeiten machen die Herdubreid und ihre umgebende Landschaft zu einer phantastischen Szenerie aus Tuff, Schlacke, Lavaschollen und Basaltwüste. Ideal für eine ausgiebige Wanderung (mehrere Möglichkeiten zwischen 3 und 6 Stunden). Wir betreten eine selten gesehene Mondlandschaft, die nur noch von der Askja übertroffen werden kann.
Daher machen wir uns am Nachmittag noch auf, um dorthin zu gelangen. Es sind zwar nur wenige Kilometer, aber eine spektakuläre Piste, die uns teils über Sand, Lavaplatten oder Basalt, einige Male sogar durch Flüsse zu unserer Hütte an der Drachenschlucht führt (2 Hütten-Nächte).

9. Tag: Askja.

Eine Tages- bzw. Halbtageswanderung (je nach Witterung) erschließt uns eines der landschaftlichen Highlights Europas, die Vulkan-Caldera der Askja. Hier finden wir Gelegenheit, ein Schwefelbad im "Höllenschlund" des Viti-Sees zu genießen oder uns vom tiefblauen, legendenumwobenen Kratersee verzaubern zu lassen.

10. Tag: Sprengisandur Hochland-Piste.

Heute nehmen wir die Route zurück über den Myvatn zur spektakulären Sprengisandur-Hochlandpiste. Hier erhalten wir ein weiteres Bild der "Wüste in Europa", entsprechend abenteuerlich ist unsere heutige Etappe. (1 Hütten-Nacht in Nyidalur).

11. Tag: Sprengisandur - Landmannalaugar.

Von Nyidalur zieht es uns durch das südliche Hochland mit vielen Stopps und ebenso vielen Flussdurchquerungen nach Landmannalaugar (2 Nächte in einer Hütte).

12. Tag: Wanderung in Landmannalaugar.

Hier erwandern wir uns eine idyllische Bilderbuchlandschaft mit bunten Bergen, wilden Bächen, herben Höhen und lieblichen Tälern, was bisweilen wie eine Zuckerbäckerlandschaft wirkt (je nach Wetter zwischen 3 und 6 Stunden). Abends erholen wir uns in den "warmen Flüssen" direkt bei unserer Hütte, eine unglaubliche und wundersame Form des natürlichen Wellness...

13. Tag: Südküste und Vogelfelsen bei Vik.

Von Landmannalaugar aus verlassen wir das Hochland, vorbei an der Eldgia-Schlucht (kleine Wanderung) an die Südküste nach Vik. Dort erwartet uns der malerische Vogelfelsen von Dyrholey. Vielleicht sind sogar noch einige Papageientaucher da? Zumindest die nordischen Sagen werden einem beim Anblick dieses zauberhaften Küstenstreifens vor Augen geführt. Wir übernachten im Gästehaus bei Vik.

14. Tag: Seljalandfoss - Skogarfoss.

Die Rückfahrt nach Keflavik wird uns auf einer malerische Weise durch reizende Wasserfälle (Seljalandsfoss, Skogarfoss) und die schwarze Gletscherzunge des Myrdalsjökull versüßt. Übernachtung in Reykjavik.

15. Tag: Rückreise nach Deutschland.

Morgens haben wir noch Zeit für eigene Unternehmungen. Am Nachmittag geht dann unser Flug von Keflavik nach Deutschland. Ankunft in Frankfurt am Abend.

Allgemeine Hinweise.

Insgesamt legen wir ca. 2300 km zurück, die einen gelungenen Eindruck von Island vermitteln. Wir übernachten 6 x in Gästehäusern (in den küstennahen Gebieten) und 8 x in einfachen Hütten mit Mehrbetträumen bzw. Matratzenlagern oder Stockbettzimmern (im Hochland).
Islands Sommerwetter der letzten Jahre war auch geprägt von Schönwetterphasen (bis kurzfristig sogar 20 bis 25 Grad) bei gelegentlichen Regenschauern, wobei es nachts durchaus bis zum Gefrierpunkt abkühlen kann. Natürlich lassen sich keine konkreten Aussagen machen, aber letztlich sind Islandreisende stets überrascht über das eher gute Wetter.

 

  • Linienflug von Frankfurt nach Keflavik und zurück, andere Abflughäfen* auf Anfrage
  • 6 Übernachtungen in Hotels bzw. Gästehäusern im Doppelzimmer mit teilweise Gemeinschaftsbad und WC auf dem Flur
  • 8 Übernachtungen in Hütten in Mehrbetträumen, Matratzenlagern oder Stockbettzimmern
  • 14 x Frühstück, 7 x Abendessen, 7 x mittags Lunchpaket
  • Reiseprogramm wie beschrieben
  • Rundreise im geländegängigen Kleinbus mit Gepäckanhänger
  • Qualifizierte T&P – Reiseleitung

*Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Flügen in andere deutsche Städte (alle außer Frankfurt), bzw. in die Schweiz und nach Österreich immer um Nachtflüge mit Ankunft am Montagvormittag handelt.

 
Länder- und Reiseinfo: Island Land der Kontraste


Liebe T&P-Gäste,

mit diesen Informationen möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich im Vorfeld in aller Ruhe auf Ihre T&P-Abenteuerreise nach Island vorzubereiten und sich dabei ein wenig in Urlaubsstimmung zu versetzen. Sie enthalten grundsätzliche Informationen über das Reiseziel Island. Detaillierte Informationen zur Reise selbst mit allen Angaben zu Flugzeiten, Teilnehmern, Wissenswertem zum konkreten Ablauf sowie Ihre Reiseunterlagen (Flugticket, etc.) erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Abreise. 

An- und Abreise 

Unser Ziel ist der Flughafen Keflavik, ca. 40 Kilometer westlich der Hauptstadt Reykjavik. Dieser wurde als Nato-Militärflughafen für den zivilen Luftverkehr erweitert, nachdem der innerstädtische Flughafen in unmittelbarer Nähe des Zentrums für die größeren Maschinen sowie das gestiegene Flugaufkommen zu klein geworden ist.
Ein Großteil der Gruppe wird gemeinsam von Frankfurt aus anreisen. Die Gruppe trifft sich in Frankfurt am Flughafen und checkt gemeinsam das Gepäck nach Island ein. Je nach Reisetermin wird hier auch Gruppengepäck wie z.B. Zelte, Kochutensilien u.a. verladen.
Manche unserer Reisegäste werden auch von einem anderen Flughafen anreisen. In der Regel sind die Flugzeiten ähnlich und die Gruppe fährt gemeinsam vom Flughafen in Keflavik nach Reykjavik (ca. 45 Kilometer).
 

Einreisebestimmungen 

Für die Einreise nach Island ist ein für EU-Bürger gültiger Personalausweis erforderlich. Reisegästen aus Nicht-EU-Staaten empfehlen wir, sich vor Reiseantritt bei der zuständigen Vertretung Islands zu informieren.


Elektrizität 

Die Stromspannung beträgt 220 Volt. Es ist kein Adapter notwendig.   


Geld und Kreditkarten 

Der aktuelle Wechselkurs (Stand Januar 2016) lautet 1 Euro = 135,94 Isländische Kronen (Stand Januar 2016)

Zahlungsmittel in Island ist die Isländische Krone (1 ISK = 100 Öre). Mit Ihrer Maestro/EC- oder Kreditkarte können Sie an nahezu allen Geldautomaten auf der Insel Geld abheben. Die Gebühr für eine Transaktion variiert und kann bei Ihrer Hausbank erfragt werden. Gängige Kreditkarten wie VISA oder Master Card werden von den meisten Geschäften und Restaurants akzeptiert. Es empfiehlt sich, gleich nach der Ankunft am Flughafen Bargeld zu tauschen oder am dortigen Automaten abzuheben.

Die Frage nach den Nebenkosten, mit denen Sie unterwegs zu rechnen haben, ist für uns immer recht schwierig zu beantworten. Dennoch möchten wir Ihnen dazu einen Richtwerte geben: Für Getränke sollten Sie mit ca. 50 Euro Nebenkosten rechnen. Für eine Walbeobachtungstour ist mit ca. 60 Euro oder für einen Reitausflug mit ca. 20 Euro zu rechnen. Der Rundflug über den Vatnajökull kostet ggf. 150 – 200 Euro. Dazu kommen persönliche Ausgaben (z.B. für Souvenirs). Alle Ausflüge können in Euro bezahlt werden. Nahezu alle Geschäfte nehmen EC- oder Kreditkarte als Zahlungsmittel.


Klima 

Trotz der nördlichen Lage ist Islands Klima, gerade im Winter, viel milder als man erwarten könnte. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Reykjavík beträgt 5°C, im Januar -0,4°C und im Juli 11.2°C. Die Niederschlagsmenge an der Südküste erreicht bis 3000 mm im Jahr, wobei sie auf 400 mm im Hochland nördlich vom Gletscher Vatnajökull abnimmt.

Isländisches Wetter ist vom Verlauf atmosphärischer Tiefs über den Nordatlantik abhängig und daher recht veränderlich. Vorbeiziehende Tiefs südlich von Island verursachen verhältnismäßig warmes Wetter im Süden, während zwischen Grönland und Island nach Nordosten wandernde Tiefs dem Norden milderes und trockenes Wetter bringen.

An der Küste ist es meistens windig und im Winter herrschen oft Stürme, doch Gewitter sind sehr selten. Dank den wärmeren Gewässern des Golfstroms sind die Wintertemperaturen an der Süd- und Westküste relativ mild. Die wärmsten Monate sind Juli und August. Allgemein verbessern sich die Wetteraussichten, je weiter ost- oder nordwärts man zieht. Obwohl in dem Ödland des Inneren öfter klares Wetter als an der Küste zu erwarten ist, können dort andere Schwierigkeiten wie Schnee- und Sandstürme auftreten.
  

Reykjavik JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Tagestemperatur -0,5 0,4 0,5 2,9 6,3 9,1 10,6 10,3 7,4 4,4 1,2 -0,2
Niederschlag in mm 76 81 83 58 44 51 51 62 67 86 73 78
Akureyri JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Tagestemperatur -2,2 -1,5 -1,3 1,6 5,6 9,1 10,5 9,9 6,4 3,0 -0,3 -1,9
Niederschlag in mm 56 42 44 29 19 30 33 35 38 59 54 52


Literaturhinweise/ Informationen 

•    Wo Elfen noch helfen: Warum man Island einfach lieben muss, Andrea Walter (2011), ISBN: 978-3-424-35065-4
•    Reise Know-how: Island/Faröer Inseln, Barbara Chr. Titz, Jörg-Thomas Titz (April 2014) ISBN-13: 978-3831722266
•    Island: Sabine Barth, Dumont Reiseverlag, Auflage: 4 (Dezember 2015) ISBN-13 978-3770173624
•    Island: 63° 66° - Eine phantastische Reise durch ein phantastisches Land DVD, Regisseur: Stefan Erdmann

Weitere Reiseliteratur finden Sie in jeder gut sortierten Buchhandlung.

Außerdem finden Sie im Internet zahlreiche Informationen zur Insel. Einige Beispiele:
•    www.iceland.org (Englisch)
•    www.iceland.de
•    www.de.visiticeland.com

Post / Telefon 

Postämter gibt es in jeder größeren Gemeinde Islands. Postämter in Island sind normalerweise Mo.-Fr. von 8.30-16.30 Uhr geöffnet.
Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland lautet +354 plus die 7-stellige Anschlussnummer.
Auslandsgespräche nach Europa: Vorwahl 00 und entsprechende Landesvorwahl-nummer (Deutschland: 49), dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer des gewünschten Gesprächspartners.


Trinkgelder 

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten. Wenn Sie zufrieden waren, können Sie den Betrag entsprechend aufrunden. 


Wichtige Information zu Ihrer Ausrüstungsliste

Wir übernachten während der Reise einige Male in Hütten. Aus diesem Grunde ist die Mitnahme eines Schlafsacks unabdingbar (die Hütten sind meist nicht beheizt, von daher sollte sich Ihr Schlafsack im Mindestkomfortbereich von + 7 Grad Celsius befinden). Neben warmer Funktionsbekleidung sollten Sie auf jeden Fall Regenjacke und –hose wie auch knöchelhohe, nach Möglichkeit wasserdichte Wanderstiefel einpacken. Die folgende Checkliste soll Ihnen eine Gedankenstütze sein, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
•    Gültiger Personalausweis oder Reisepass (+ Kopie)
•    Flugticket (+ Kopie)
•    Bargeld, EC- oder Kreditkarte
•    Schlafsack (Schlafkomfort bis mindestens + 7 Grad)
•    Tagesrucksack/ Wasser-(Thermos)-flasche (für mind. 1 Liter)
•    Schutzsäcke oder (Müll) -beutel, um das Gepäck wasser- und staubdicht zu verpacken
•    Gute Regenkleidung (Regenjacke und -hose)
•    Bequeme Hosen
•    Wanderschuhe (wasserfest, knöchelhoch und mit guter Profilsohle)
•    Zusätzlich Sport-/Trekkingsandalen und/oder Turnschuhe
•    Warme Jacke und Pullover (Island- Wollpullis in Island ab ca. 80 Euro erhältlich)
•    Hemden, T-Shirts, warme Unterwäsche
•    Mütze und Handschuhe
•    Badekleidung, Badeschuhe, Badehandtuch
•    Handtücher
•    Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenschutz
•    Taschenmesser, Taschenlampe (inkl. Ersatzbatterien + Birne), evtl. Fernglas
•    Trinkbecher, Essbesteck, Teller, evtl. Isolier-Sitzkissen
•    Brotdose/Vorratsdose, verschließbar
•    Wäscheleine, Wäscheklammern, Geschirrtücher
•    Biologisch abbaubare Seife/Shampoo, Waschmittel (falls notwendig)
•    Persönliche Medikamente und Vitamin-/Mineralientabletten
•    evtl. Teleskopwanderstöcke
•    Spiele (z.B. Frisbee, Karten), Bücher
•    Fotoapparat und/oder Videokamera
•    Ausreichendes Filmmaterial und Ersatzbatterie, da auf Island sehr teuer

Übrigens: Da „Hochprozentiges“ auf Island sehr teuer ist, möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, bei der Abreise in Deutschland im Duty-Free-Shop eine Flasche Rum oder Whisky zu kaufen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass z.B. Tee mit Rum an Schlechtwetterabenden von unseren TeilnehmerInnen sehr geschätzt wird.

Informationen zu „Wie packe ich meinen Koffer“:
www.urlaubs-checkliste.de
 

Adressen 


Deutsche Botschaft

Laufásvegur
31101 Reykjavik/ Island
Tel.: 0 03 54 – 530 11 00
Fax: 0 03 54 – 530 11 01 info@reykjavik.diplo.de
http://www.reykjavik.diplo.de/


Consulate General of Switzerland
Laugavegi 13
101 Reykjavik
Tel.: 00354 551 71 72
Fax: 00354 551 71 79
reykjavik@honrep.ch
http://www.eda.admin.ch/oslo

Ehrenkonsulat von Österreich
Orrahólar 5
IS-111 Reykjavik
Tel.: (+354) 557 54 64
arni-siemsen@simnet.is 



Die definitiven Informationen zur Anreise, Flugzeiten, Treffpunkt mit der Gruppe bzw. der Reiseleitung, Ihre Reiseunterlagen mit Flugticket, ggf. Bahnticket, Kontaktadressen etc. erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise. 

Falls Sie noch weitere Fragen im Vorfeld haben, rufen Sie uns an! Wir sind werktags von 10-18 Uhr für Sie da: Telefon 0711 – 75 86 777.

Wir wünschen Ihnen viel Vorfreude auf Ihre Reise nach Island!

Ihr Team von Travel & Personality


Stand: Januar 2016
Alle Angaben ohne Gewähr.
Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
10.07.2016 24.07.2016 15 Tage Termin für Alleinreisende 2.690,00 EUR 6-8
24.07.2016 07.08.2016 15 Tage 2.690,00 EUR 6-8
07.08.2016 21.08.2016 15 Tage ausgebucht! 2.690,00 EUR 6-8
02.07.2017 16.07.2017 15 Tage 2.890,00 EUR 6-8
16.07.2017 30.07.2017 15 Tage 2.890,00 EUR 6-8
30.07.2017 13.08.2017 15 Tage 2.890,00 EUR 6-8
13.08.2017 27.08.2017 15 Tage 2.890,00 EUR 6-8

Einzelzimmer-Zuschlag (7 Nächte): 390,- €

Impressionen

  • Stromschnelle mit Blick auf den Herðubreið
  • Der Thingvellir National Park
  • Landmannalaugar
  • Hütte mit Blick auf den Askia
  • Der Seljalandsfoss Wasserfall
  • Der Ásbergi-Felsen
  • Der Skógafoss Wasserfall
  • Heißer Naturpool in Landmannalaugar

Teilnehmerstimmen

Hütte mit Blick auf den Askia
Im Hafen von Húsavík
Der Museumshof Glaumbaer
Am Mývatn See
Hütte am Herðubreið
Wir beraten Sie gerne! 0711-75 86 777 0511 - 35 39 32 56